title

BLOG

Warum lieben wir WordPress?

19 Mrz 2014, Geschrieben von Olaf Glaubitz in Allgemein, Tipps & Tricks, Website Realisierung

Warum lieben wir WordPress?love

In diesem Post möchten wir Ihnen darstellen, warum wir „hot in love“ mit WordPress sind. In den vielen Jahren unserer Marketing- und Business Development-Beratung haben wir sehr viele Website-Projekte begleitet. Dabei wurden von den Unternehmen ganz unterschiedliche Systeme eingesetzt, um die Inhalte Ihrer Webseiten zu erstellen und zu pflegen. Solche Systeme werden als CMS (Content Management Systeme) bezeichnet. Genau darum geht es bei diesen Lösungen, nämlich um die Pflege der Inhalte einer Website. Heute zweifelt niemand mehr daran, dass es für ein Unternehmen unerlässlich ist, aktuelle Daten und Informationen auf seiner Website vorzuhalten. Die meisten Systeme zeichnen sich durch eine wenig intuitive und bedienerfreundliche Benutzerführung aus. In der Folge versuchen die Anwender der Arbeit an dem System aus dem Weg zu gehen, was dazu führt, dass Inhalte alt und überholt sind.

Genau diese intuitive Benutzerführung ist einer der Gründe warum wir WordPress lieben. Inhalte im Backend zu pflegen ist einfach, übersichtlich und macht Spaß. Mehr Spaß bei der Website-Pflege führt zu besserem Content, besserer Content führt zu besseren Google-Platzierungen, diese führen zu mehr Umsatz.

 

Weltweite Entwickler-Community

WordPress hat die größte weltweite Entwickler-Community, es existieren bereits über 20.000 Anwendungen (Plug-ins), die häufig kostenlos oder für einen geringen Betrag zu erwerben sind. Jede denkbare Anwendung ist bereits an irgendeiner Stelle dieser Community realisiert worden und über diese Community auffindbar. Nach unseren Erfahrungen reduziert sich damit für Kunden, die Websiten auf Basis von WordPress betreiben, der Programmieraufwand für gewünschte Anwendungen um den Faktor zehn. Jeden Tag kommen neue Anwendungen hinzu, Möglichkeiten und Chancen sind unendlich.

 

Hohe Kostenvorteile

Neben den bereits genannten Kostenvorteilen, bestehen weitere Kostenvorteile für Unternehmen und Selbstständige. Der monetäre Schulungsaufwand für Mitarbeiter ist durch die intuitive Benutzerführung sehr überschaubar, der zeitliche Schulungsaufwand ist gering, auch Schulungen über das Internet (Webinare) sind ein erprobtes Medium. Ein riesen Kostenvorteil ergibt sich auch durch ein unendlich großes Angebot an fertigen Themes ( Designvorlagen), die sehr günstig erworben werden können und nach ihrer Installation nur noch anzupassen sind. Auch bei diesem Aspekt reduziert sich der Programmieraufwand um den Faktor zehn.

Auf dieser Seite haben wir für Sie alle Vorteile noch einmal in einer Übersicht zusammengestellt Weiter lesen

Das Fazit ist klar: erstellen Sie Ihre Website auf Basis von WordPress

 

Olaf_Glaubitz

Autor: Olaf Glaubitz

Seit vielen Jahren ist Olaf Glaubitz als Berater in den Bereichen Strategie, Marketing und e-Commerce tätig. Berufserfahrungen sammelte er bei einem Hamburger Weltmarktführer im Handel, der Ratingagentur der Euler Hermes Kreditversicherungs-AG und in der Sanierung von Mittelstandsunternehmen.

In seinem Blog www.hidden-champions-academy.de postet er regelmäßig zu seinen Erfahrungen im Umfeld der Hidden Champions (unbekannte Weltmarktführer).

 

 

 

 

 

Kommentieren Sie